Meyer als Vorsitzender der LPK Hamburg im Amt bestätigt

Von dpa

Hamburg - Die Landespressekonferenz (LPK) Hamburg - Vertreterorganisation der Rathaus-Journalisten - hat Peter Ulrich Meyer vom „Hamburger Abendblatt“ als Vorsitzenden im Amt bestätigt. Eine Online-Mitgliederversammlung wählte ihn am Dienstag bei einer Enthaltung einstimmig. Neue Stellvertreterin ist Sylvia Burian vom NDR-„Hamburg Journal“. Sie erhielt 15 Ja-Stimmen, eine Nein-Stimme und acht Enthaltungen. Sie folgt auf Kristine Jansen vom Radiosender NDR 90,3, die in den Ruhestand getreten ist. Schatzmeisterin wurde wieder die freie Autorin Susanne Mayer-Peters. Die LPK Hamburg hat rund 175 Mitglieder und versteht sich als Sprachrohr der politischen Journalisten gegenüber Senat, Bürgerschaft und Parteien.

Neu im zwölfköpfigen Vorstandsgremium sind Marco Carini von der Tageszeitung „taz“, Anette von Koeverden von NDR 90,3, Geli Tangermann von der „Hamburger Morgenpost“ („Mopo“) und Friederike Trumpa vom Fernsehsender Hamburg 1 und Sebastian Eberle vom „Hamburg Journal“.

Carini folgt auf den „taz“-Kollegen Sven-Michael Veit, der in den Ruhestand getreten ist, von Koeverden nimmt Jansens Platz ein. Tangermann wiederum folgt auf Mike Schlink, der von der „Mopo“ als Sprecher ins Bezirksamt Altona gewechselt ist. Trumpa ist Nachfolgerin von Herbert Schalthoff, der in Rente gegangen ist. Im Vorstand bestätigt wurden Kristina Hansen (ZDF), Markus Klemm (dpa), Marc Widmann („Die Zeit“) und Julia Witte („Die Welt“).