Ministerin: 3,5 Millionen Euro für Hilfseinsatz im Rheinland

Von dpa
Sabine Sütterlin-Waack (CDU), Innenministerin in Schleswig-Holstein
Sabine Sütterlin-Waack (CDU), Innenministerin in Schleswig-Holstein Wolfgang Kumm/dpa/Archivbild

Kiel - Schleswig-Holsteins Hilfseinsatz bei der Unwetterkatastrophe in Rheinland-Pfalz hat das Land laut Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack (CDU) 3,5 Millionen Euro gekostet. Die Summe werde Rheinland-Pfalz nicht in Rechnung gestellt, sagte Sütterlin-Waack am Dienstag in Kiel. Insgesamt mehr als 1400 Polizisten, Feuerwehrleute sowie Kräfte vom THW und weiteren Hilfsorganisationen aus dem Norden waren in dem Katastrophengebiet im Einsatz. Sie versorgten Menschen mit Essen und Wasser, räumten Trümmer und Müll weg, leisteten medizinische und andere Hilfe.