Ministerium unterstützt Pflege von Bergwiesen

Von dpa 03.06.2021, 14:29
Nebelschwaden steigen vom Thüringer Wald.
Nebelschwaden steigen vom Thüringer Wald. Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Erfurt/Suhl - Das Umweltministerium gibt finanzielle Hilfe zur Pflege der Bergwiesen im Unesco-Biosphärenreservat Thüringer Wald. Gefördert werde Spezialtechnik mit rund 43.000 Euro, wie das Ministerium am Donnerstag in Erfurt mitteilte. Die Bergwiesen seien besonders wichtig für den Artenschutz. Unterstützt werde damit ein Modellprojekt zur dauerhaften Biotop- und Landschaftspflege in den Hochlagen. Die Förderung erhalte die Stadt Suhl für Technik zur Pflege von rund 24 Hektar Bergwiesen, deren Bewirtschaftung für Landwirtschaftsbetriebe unrentabel sei.

Das Heu von den Wiesen solle dem Tierpark Suhl zur Verfügung gestellt werden. „Die Stadt Suhl geht neue Wege in der Bergwiesenpflege. Das wollen wir unterstützen“, erklärte Umweltministerin Anja Siegesmund (Grüne). Es gehe darum, wertvolle Biotope langfristig zu sichern. Die Technik - darunter eine Heupresse - solle im August erstmals eingesetzt werden.

Das Biosphärenreservat Thüringer Wald erstreckt sich zwischen Ilmenau, Oberhof, Schleusingen, Suhl und Masserberg.