Motorradfahrer von Polizeiauto angefahren: schwer verletzt

Von dpa
Ein Notarztwagen steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße.
Ein Notarztwagen steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße. Jens Kalaene/zb/dpa/Symbolbild

Berlin - Nach einer Verfolgungsjagd mit der Polizei soll in Berlin-Mariendorf ein Motorradfahrer vom Einsatzfahrzeug der Beamten gerammt worden sein. Der 22-jährige Biker stürzte und wurde mit einem Schulterbruch und Hämatomen in eine Klinik eingeliefert, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Zuvor waren der Zivilstreife am Montagabend auf dem Mariendorfer Damm zwei Motorradfahrer durch überhöhte Geschwindigkeit und riskante Fahrmanöver aufgefallen. Auf das Anhalte-Signal der Beamten reagierte jedoch nur einer der Fahrer, während der andere flüchtete. Von der Polizei verfolgt missachtete er rote Ampeln und die zugelassene Höchstgeschwindigkeit und soll unter anderem auf dem Gehweg gefahren sein, so dass Passanten beiseite springen mussten, wie es hieß.

An der Einmündung Friedenfelser Straße soll das Polizeiauto Aussagen zufolge auf das Motorrad aufgefahren sein. Der Zusammenstoß wird untersucht.