Münze aus dem Jahr 1638 für 240.000 Euro versteigert

Von dpa 01.07.2021, 15:24

Osnabrück - Eine Münze zur Feier der Anerkennung der Thronfolge von Herzog August zu Braunschweig-Lüneburg aus dem Jahr 1638 ist vom Osnabrücker Münzauktionshaus Künker für 240.000 Euro verkauft worden. Wie das Auktionshaus am Donnerstag mitteilte, stammte der so genannte Lösertaler aus dem 17. Jahrhundert und war Teil einer versteigerten Sammlung. Diese Münzen seien im 17. Jahrhundert eine Art Propagandamittel gewesen, auf denen der Herrscher seinen Machtanspruch dargestellt habe. Bei besonderen Anlässen spielten sie eine wichtige Rolle im Hofzeremoniell.

Nach Schilderung des Auktionshauses hatte sich Herzog August der Jüngere, Begründer der weltberühmten Bibliothek in Wolfenbüttel, in der Thronfolge Herzog Friedrich Ulrichs gegen sechs andere Familienmitglieder durchgesetzt. 1635 trat er seine Regierung an. Die Thronfolge sei 1638 von Kaiser Ferdinand III. bestätigt worden. Um dies zu feiern, gab der Herzog die Münze heraus.