Theater

Musical: „Nicht anfassen! Liebe in Zeiten des Abstands“

Von dpa
Katharina Wittenbrink und Andreas Bongard proben "Nicht anfassen! - Liebe in Zeiten des Abstands".
Katharina Wittenbrink und Andreas Bongard proben "Nicht anfassen! - Liebe in Zeiten des Abstands". Markus Scholz/dpa/archivbild

Hamburg - Der neue Liederabend von Franz Wittenbrink „Nicht anfassen! Liebe in Zeiten des Abstands“ feiert am Donnerstag (19.30 Uhr) Premiere im St. Pauli-Theater. In dem Musical dreht sich alles um die Corona-Pandemie und die neue Errungenschaft des „Social Distancing“, wie das Theater in Hamburg mitteilte. Dabei sei der Mensch doch eigentlich ein soziales Wesen und die Sehnsucht nach Glück, nach Zweisamkeit, nach Gemeinschaft sei eine der Haupttriebfedern des Menschen.

Der Musiker und Regisseur Wittenbrink (73) hat bereits zahlreiche Liederabende für verschiedene Bühnen geschaffen, darunter „Sekretärinnen“, „Männer“, „Nacht-Tankstelle“ und „Denn alle Lust will Ewigkeit“.