Mutmaßlicher Drogenhändler nach Verfolgung gestoppt

Von dpa 21.07.2021, 11:37
„Polizei“ steht auf der Uniform eines Polizisten.
„Polizei“ steht auf der Uniform eines Polizisten. Jens Büttner/zb/dpa/Symbolbild

Berlin - Die Berliner Polizei hat nach einer Verfolgungsjagd auf dem Fahrrad einen mutmaßlichen Drogenhändler festgenommen. Die Polizisten hatten den 39-jährigen Fahrradfahrer am Dienstagnachmittag in Kreuzberg gestoppt, da dieser nach Angaben der Polizei während der Fahrt telefonierte. Als der Mann plötzlich die Flucht ergriff und den Beamten dabei ein intensiver Marihuanageruch auffiel, verfolgten sie ihn.

Einer der Beamten stürzte bei einem Zusammenstoß mit dem Mann vom Fahrrad und verletzte sich dabei, ehe die anderen Polizisten ihn wenig später stoppen konnten. Bei der Festnahme schlug und trat der 39-Jährige um sich und biss einen Polizisten.

In dem Rucksack und einer weiteren Tasche fanden die Beamten später mehrere Kilogramm Drogen sowie Bargeld und drei Handys. Gegen den bereits polizeibekannten Mann lagen schon drei offene Haftbefehle vor - nun wird wegen des Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln ermittelt.