Mutter stirbt nach Unfall auf A14: Baby schwer verletzt

Von dpa
Das Blaulicht eines Polizeifahrzeuges leuchtet.
Das Blaulicht eines Polizeifahrzeuges leuchtet. Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

Döbeln - Ein Baby hat am Samstag bei einem Unfall auf der A14 Leipzig-Dresden seine Mutter verloren. Der Kleinwagen eines 20-Jährigen kam aus noch unbekannten Gründen am frühen Morgen nahe der Abfahrt Döbeln-Ost (Mittelsachsen) von der Fahrbahn ab, streifte einen Baum und überschlug sich, wie die Dresdner Polizeidirektion am Sonntag mitteilte. Die 21-Jährige wurde lebensgefährlich verletzt und starb wenig später im Krankenhaus. Ihr neun Monate alter Sohn und der Fahrer des Autos wurden schwer verletzt. Zum Unfallhergang wird ermittelt.