Nach Bundesliga-Angebot: Yakhchali verlässt Seawolves

Von dpa

Rostock - Basketball-Zweitligist Rostock Seawolves muss in seiner Planung für die neue Saison in der 2. Liga ProA einen personellen Rückschlag hinnehmen. Behnam Yakhchali verlässt den Club und wechselt zum Bundesligisten Syntainics MBC. Erst vor drei Wochen hatten die Seawaolves bekanntgegeben, dass der iranische Nationalspieler seinen Vertrag um zwei Jahre verlängert hat.

Der Sportliche Leiter Jens Hakanowitz erklärte: „Behnams Verlängerung war nur möglich mit einem Buyout, also einer vertraglich festgelegten Ablösesumme.“ Trainer Christian Held zeigte Verständnis für die Entscheidung des Profis: „Wir wollten ihm keine Steine in den Weg legen und freuen uns, dass er diesen Schritt nun gehen kann.“