Nach zwei Spieltagen: Sea Devils trennen sich vom Trainer

Von dpa
Ted Daisher spricht in einer Auszeit zum Team.
Ted Daisher spricht in einer Auszeit zum Team. Michael Schwartz/dpa/Archivbild

Hamburg - Die Hamburg Sea Devils haben nach zwei Siegen in zwei Spielen der neugegründeten European League of Football ihren Cheftrainer Ted Daisher beurlaubt. „In den zurückliegenden Wochen hat sich leider gezeigt, dass wir unterschiedliche Ansichten und Erwartungen hinsichtlich der Philosophie und Führung unserer Mannschaft hatten. Daher ist es nur konsequent, unabhängig vom Erfolg einen Wechsel an der Spitze zu vollziehen“, teilte Generalmanager Max Paatz vom Hamburger American-Football-Verein am Dienstag mit.

Der gebürtige Hamburger Andreas Nommensen, tätig als Trainer der Offensive, soll die Sea Devils am Sonntag (15.00 Uhr) im Heimspiel gegen Berlin Thunder als Interimscoach betreuen. Zum Auftakt der neuen Profiliga hatten die Hamburger sowohl gegen Frankfurt Galaxy (17:15) als auch bei den Barcelona Dragons (32:14) gewonnen.