Neue Hilfskräfte aus dem Norden auf dem Weg in Flutgebiete

Von dpa

Tornesch - Hilfskräfte von Feuerwehr und Deutschem Roten Kreuz (DRK) haben sich von Tornesch (Kreis Pinneberg) aus auf den Weg in die Flutgebiete von Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz gemacht. Die 60 Frauen und Männer starteten am frühen Sonntagmorgen von der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Tornesch-Ahrenlohe, wie der Kreisfeuerwehrverband mitteilte. Sie sollen Helfer und Helferinnen ablösen, die in den vergangenen Tagen bei den Aufräumarbeiten geholfen hatten. Die jetzt aufgebrochenen Kräfte sollen bis Freitag im Einsatz bleiben.