Neue Höchsttemperaturen: Bis zu 37 Grad erwartet

Von dpa
Eine Frau läuft im Sonnenschein über eine Brücke.
Eine Frau läuft im Sonnenschein über eine Brücke. Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Berlin/Potsdam - Sonne, trockene Luft und kaum Wolken am Himmel: Der Freitag soll in Brandenburg der bislang heißeste Tag des Jahres werden. Der Deutsche Wetterdienst erwartet Temperaturen von bis zu 37 Grad. „Es sieht so aus, als werden heute wieder Rekorde gebrochen“, sagte der zuständige Meteorologe am Freitag. Ungewöhnlich sei, dass die heißen Temperaturen in diesem Jahr schon so früh kämen. Die bisherigen Höchsttemperaturen für den 18. Juni seit Beginn der Wetteraufzeichnungen lägen in Brandenburg bei 32 oder 33 Grad. Das werde am Freitag mit 34 bis 37 Grad übertroffen.

Die höchsten Temperaturen erwartet der Meteorologe im Berliner Umland und entlang der Havel. Vor allem die lokalen Gegebenheiten wie Wasser oder viel Asphalt würden am Ende darüber entscheiden, wie heiß es wirklich werde. Bereits am Vormittag seien Temperaturen von über 30 Grad verbreitet gewesen, sagte er. Gegen Mittag war es demnach in Wusterwitz (Landkreis Potsdam-Mittelmark) an der Grenze zu Sachsen-Anhalt mit 32,4 Grad am wärmsten. Erfahrungsgemäß erreichen die Temperaturen am Nachmittag den Höchstwert des Tages.