Bau

Neuer Asphalt auf A 215 soll mindestens 20 Jahre halten

Von dpa 09.09.2021, 18:02 • Aktualisiert: 10.09.2021, 22:23
Bernd Buchholz (FDP), Wirtschafts- und Verkehrsminister von Schleswig-Holstein.
Bernd Buchholz (FDP), Wirtschafts- und Verkehrsminister von Schleswig-Holstein. Frank Molter/dpa

Bordesholm - Die neue Asphaltdecke auf der Autobahn 215 zwischen Bordesholm und und Blumenthal soll besonders lange halten. Grund ist nach Angaben der Autobahn GmbH des Bundes ein Verfahren, bei dem Binder- und Deckschicht des Straßenbelags in einem Arbeitsgang nahtlos auf der ganzen Fahrbahnbreite aufgebracht werden. Von der Qualität des Kompaktasphalts überzeugte sich Wirtschaftsminister Bernd Buchholz (FDP) bei einem Besuch auf der Baustelle am Donnerstag.

Der zehn Kilometer lange Autobahnabschnitt im Kreis Rendsburg-Eckernförde wird seit Mai für geplante 29 Millionen Euro saniert. Die Arbeiten sollen noch bis zum Jahresende 2022 dauern.

Neben dem Fehlen der schadenanfälligen Längsnaht im Asphalt ist die Verbindung zwischen der Binder- und der Deckschicht nach Angaben der Autobahn GmbH entscheidend. Beide werden sicher verzahnt, da sie „heiß auf heiß“ eingebaut werden. Die durch den Verkehr verursachten Kräfte können so besser in die Binderschicht abgeleitet werden.

Für den Bau wurde ein spezieller Asphaltfertiger auf sieben Tiefladern aus Bad Hersfeld nach Schleswig-Holstein gebracht. Es ist der erste Einsatz im Norden. „Wir bauen hier höchste Qualität für die Nutzer der Autobahn und entlasten dazu unseren Betriebsdienst für mindestens 20 Jahre von irgendwelchen Flickarbeiten, die wiederum den Verkehrsfluss behindern würden“, teilte Werner Braum von der Autobahn GmbH mit.