Neuer Frauenort erinnert an selbstbewusste Kaiserin Richenza

Von dpa

Königslutter - In Erinnerung an Kaiserin Richenza wird an diesem Donnerstag in Königslutter ein neuer niedersächsischer Frauenort eröffnet. Richenza von Northeim habe als selbstbewusste Herrscherin die Reichsgeschichte im 12. Jahrhundert geprägt, teilte der Landesfrauenrat mit. Insbesondere nach dem Tod ihres Mannes Lothar von Süpplingenburg habe die Machtpolitikerin eigenständig gewirkt. Im Kaiserdom der Kleinstadt im Landkreis Helmstedt befindet sich das Grab des Kaiserpaares. Es handelt sich um den 44. Frauenort in Niedersachsen. Seit 2008 erinnert die Initiative des Landesfrauenrates an lange vergessene Persönlichkeiten. Die Orte sind auch ein Faktor im Kulturtourismus.