Hörsaal

Neues Gebäude der Unimedizin Magdeburg nimmt Gestalt an

Von dpa Aktualisiert: 24.09.2022, 14:41
Studierende mit Mund- und Nasenmaske sitzen in einem Hörsaal.
Studierende mit Mund- und Nasenmaske sitzen in einem Hörsaal. Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild

Magdeburg - Auf dem Campus der Universitätsmedizin Magdeburg entsteht ein neues Hörsaalgebäude. Nach gut elf Monaten Bauzeit ist der Rohbau fertig, am Freitag wurde Richtfest gefeiert, wie die Unimedizin mitteilte. Mit dem Neubau würden dringend notwendige Hörsaal-Kapazitäten für die insgesamt etwa 1500 Humanmedizin-Studierenden in Magdeburg geschaffen. Es entstehe für rund 9,3 Millionen Euro ein neuer Hörsaal mit moderner digitaler Technik und 300 Sitzplätzen sowie ein Foyer für wissenschaftliche Veranstaltungen, Tagungen und Ausstellungen. Voraussichtlich ab Frühjahr 2023 soll das Gebäude für Lehrveranstaltungen zur Verfügung stehen.