Neustart für die Kultur: Kultursommer wird eröffnet

Von dpa 14.07.2021, 17:47
Hamburgs Kultursenator Carsten Brosda trägt eine Maske mit der Aufschrift „Kultur“.
Hamburgs Kultursenator Carsten Brosda trägt eine Maske mit der Aufschrift „Kultur“. Christian Charisius/dpa/Pool/dpa/archivbild

Hamburg - Ein Monat voller Kultur in der ganzen Stadt: Am Donnerstag (18.00 Uhr) wird auf dem Spielbudenplatz der Startschuss für den Hamburger Kultursommer gegeben. So soll Moderator Michel Abdollahi laut Kulturbehörde durch einen Abend voller überraschender Gesichter und Vorführungen führen, der einen Vorgeschmack auf die Kultur in der Hansestadt in den darauffolgenden Wochen bieten soll. Man wolle „mit voller Kraft“ in „einen kulturell berauschenden Sommer starten“, sagte Hamburgs Kultursenator Carsten Brosda (SPD) im Vorfeld dazu. Der Kultursommer solle Kunst, Lebenslust und Energie zurück in die Stadt bringen, so Brosda weiter.

Mehr als 700 Veranstaltungen an über 100 Orten in 39 Stadtteilen und meist unter freiem Himmel stehen für einen starken Impuls nach vielen Monaten der Stille. Bis zum 16. August gibt es Kunst und Kultur in Parks, Gärten, Hinterhöfen, Parkplätzen, zu Wasser oder vor dem Rathaus. Die Behörde unterstützt die Aktionen, Projekte, Vorstellungen und Veranstaltungen finanziell mit voraussichtlich acht bis zehn Millionen Euro.