Niedersachsens Schulen: Präsenzunterricht nach den Ferien

Von dpa
Eine Lehrerin schreibt in einer Schule an die Tafel.
Eine Lehrerin schreibt in einer Schule an die Tafel. Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild

Hannover - Niedersachsens Schulen werden nach den Sommerferien mit Präsenzunterricht und Schutzmaßnahmen ins neue Schuljahr starten. Die Testpflicht wird bis Ende September beibehalten und die Maskenpflicht gilt weiter - bei einer Inzidenz über 35 auch während des Unterrichts, sagte Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) am Dienstag in Hannover.

Schulen sollten sich außerdem weiterhin regelmäßig ans Lüften halten. „Es steht für mich ganz oben auf der Agenda, dass die Bildungs- und Abschlusschancen unserer Schülerinnen und Schüler gewahrt und vergleichbar bleiben zu den Vorjahren. Niemand muss sich Sorgen machen um sein Kind“, sagte der Kultusminister.

„Das nächste Schuljahr bietet große Chancen, die Auswirkungen der Pandemie aufzuarbeiten und die Schülerinnen und Schüler ankommen zu lassen“, so Tonne. Deshalb beginne das Schuljahr mit einer prüfungsfreien Phase, die für Projekte und für das Wiederholen von Unterrichtsstoff genutzt werden kann.