2. Bundesliga

Nordduell Hannover gegen Hamburg vor fast 50.000 Fans

Von dpa Aktualisiert: 28.09.2022, 14:55
Hannovers Spieler stehen nach dem Schlusspfiff auf dem Feld.
Hannovers Spieler stehen nach dem Schlusspfiff auf dem Feld. Swen Pförtner/dpa/Archivbild

Hannover - Das Zweitliga-Spitzenspiel zwischen Hannover 96 und dem Hamburger SV wird am Freitagabend vor fast 50.000 Zuschauern stattfinden. „Das Stadion ist mit 49.000 Zuschauern ausverkauft“, teilte ein 96-Sprecher am Mittwoch bei der Pressekonferenz zu dieser Partie (18.30 Uhr/Sky) mit. Aus Hamburg werden mehr als 5000 Fans erwartet. Und anders als beim Niedersachsen-Derby gegen Eintracht Braunschweig (1:1) müssen diesmal auch nicht aus Sicherheitsgründen 7000 Plätze frei bleiben.

Hannovers Trainer Stefan Leitl hält den HSV für den großen Aufstiegsfavoriten dieser Saison. Er sagte am Mittwoch aber auch: „Es treffen die beiden formstärksten Mannschaften der 2. Liga aufeinander. Auch wir als 96 sind in der Lage, in dieser Liga zu Hause jeden Gegner zu schlagen.“

Zwei personelle Sorgen hat der 45-Jährige vor diesem Topspiel allerdings: U20-Nationalspieler Maximilian Beier fehlte am Dienstag und Mittwoch mit Grippe-Symptomen beim Training. Da alle Corona-Tests negativ waren, sieht Leitl für den Offensiv-Motor trotzdem eine Einsatzchance. „Wenn er morgen trainieren kann, ist er hoffentlich so fit, dass er uns zur Verfügung stehen kann“, sagte der Trainer.

Gael Ondoua kam mit einer Oberschenkelverletzung von zwei Länderspielen mit der Nationalmannschaft Kameruns nach Hannover zurück. Der 26 Jahre alte Mittelfeldspieler hat zwar eine gute Chance auf eine WM-Teilnahme im November, zählt bei 96 aber nicht mehr zur Stammbesetzung.