Nordosten führt „Mängelmelder“ für ländliche Gebiete ein

Von dpa

Röbel - Defekte Straßenbeleuchtung, zerstörte Müllbehälter oder Scherben: Bürger können Probleme und Verbesserungswünsche jetzt erstmals auch in ländlichen Regionen direkt online melden. Dazu wird heute (10.00 Uhr) in Röbel an der Müritz (Mecklenburgische Seenplatte) der „Digitale Mängelmelder „Klarschiff““ für zunächst drei Ämter im Nordosten gestartet.

Erfahrungen aus großen Städten wie Rostock zeigten, dass Mängel so schneller gemeldet würden und fixer behoben werden könnten. Nutzer könnten ihre Anliegen online loswerden, ohne sich um Zuständigkeiten kümmern zu müssen, hieß es vom Schweriner Ministerium für Digitalisierung. Als „Modellämter“ wurden Röbel, Krakow am See (Landkreis Rostock) und das Amt Recknitz-Trebeltal mit Standorten in Tribsees und Bad Sülze (Vorpommern-Rügen) ausgewählt.