Musik

Orgel im Dom soll am 24. Oktober wieder erklingen

Von dpa
Besucher betrachten den Bordesholmer Altar im St. Petri Dom zu Schleswig.
Besucher betrachten den Bordesholmer Altar im St. Petri Dom zu Schleswig. Christian Charisius/dpa

Schleswig - Die große Orgel im Schleswiger St. Petri Dom soll am 24. Oktober erstmals seit Januar 2019 wieder im Gottesdienst und abends im Konzert erklingen. Domorganistin Mahela T. Reichstatt spielt unter anderem ein Stück von Felix Mendelssohn Bartholdy sowie zusammen mit einem Trompeter den Trumpet Tune von John Stanley. Aktuell wird die Marcussen-Orgel von 1963, die erst 2010 von der Berliner Orgelbauwerkstatt Karl Schuke überarbeitet und erweitert wurde, gereinigt, intoniert und wieder zusammengebaut.

„In der Orgel war alles verschimmelt wegen der großen Luchtfeuchtigkeit“, sagt Orgelbauer Ekkehard Fehl. Das Problem war demnach die Feuchtigkeit, die vor allem über den Turm und die Westseite in das Kirchenschiff eindrang. An der Wetterseite sei das bis zu zwei Meter dicke Mauerwerk teilweise nicht nur feucht, sondern bis zum Sättigungsgrad nass gewesen. Nicht nur die Orgel, auch viele Kunstgegenstände, darunter der Brüggemann-Altar, waren gefährdet. Seit 2017 wird der Dom nun saniert, Ende Oktober sollen die Arbeiten auch im Innenraum abgeschlossen sein.