Ost-Regierungschefs schenken Merkel ein „Erinnerungsbuch“

Von dpa 02.06.2021, 17:55

Berlin - Die Regierungschefs der sechs ostdeutschen Bundesländer haben Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ein „Erinnerungsbuch“ geschenkt. Der Vorsitzende der Ministerpräsidentenkonferenz (MPK), Brandenburgs Landeschef Dietmar Woidke (SPD), überreichte es am Mittwoch bei einem Treffen im Kanzleramt. Seine fünf Länderkollegen waren per Video zugeschaltet. Das Buch versammelt Fotos von den regelmäßigen Beratungen der ostdeutschen Ministerpräsidenten mit der Kanzlerin in den vergangenen 16 Jahren. Die MPK-Ost am Mittwoch war voraussichtlich die letzte zusammen mit Merkel als Kanzlerin.

Woidke dankte der Kanzlerin für die enge Zusammenarbeit und dafür, dass die ostdeutschen Bundesländer in den zurückliegenden Jahren eine „ganz besondere Beachtung“ in der Politik der Bundesregierung gefunden habe. Das habe wesentlich mit der Arbeit der Kanzlerin zu tun. „Wenn die Bundeskanzlerin ein bisschen darin blättert, wird sie hin und wieder auch schmunzeln und sich an einzelne Begebenheiten erinnern, die vielleicht mit Ost-Ministerpräsidentenkonferenzen und Dingen, die dort diskutiert wurden, zusammenhängen“, kommentierte er das Geschenk. Merkel bedankte sich: „Das ist eine echte Freude und Überraschung.“

Die Ministerpräsidenten hatten zunächst per Videoschalte unter sich beraten. Am Nachmittag gab es ein Gespräch mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem Beauftragten der Bundesregierung für die neuen Länder, Marco Wanderwitz.