Beach-Volleyball

Ostsee-Sieg: Thole/Wickler nehmen Paris 2024 ins Visier

Von dpa 03.09.2021, 13:00
Volleybälle liegen in einer Halle.
Volleybälle liegen in einer Halle. Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Berlin - Die Meisterschafts-Favoriten Julius Thole und Clemens Wickler sind mit einem klaren Sieg in das 30. deutsche Beachvolleyball-Championat gestartet. Das Nationalduo aus Hamburg möchte in Timmendorfer Strand den dritten gemeinsamen Titel nach 2018 und 2020, hat aber schon weit größere Ziele im Visier. Während sich bei anderen Nationalteams zum Ende des Olympia-Jahres Veränderungen abzeichnen, sind Thole/Wickler als Aushängeschild des Verbandes für den Weg bis zu den Olympischen Spielen 2024 in Paris gesetzt. „Die Gespräche stehen noch aus. Aber ich sehe wenig bis null Gründe, dass es nicht so ist“, sagte Abwehrspieler Wickler am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. „Das sieht gut aus“, ergänzte Thole.

Das olympische Turnier in Tokio hatten Thole/Wickler, die im zentralen Verbandsstützpunkt in Hamburg trainieren, mit Platz fünf abgeschlossen. Das Duo will in Zukunft konstant in der Weltspitze mitspielen. „Wir werden uns zusammensetzen und uns gut aufstellen für die nächsten Jahre“, kündigte der 26 Jahre alte Wickler an. Ein Erfolg 2021 an der Ostsee wäre schon seine fünfte Meisterschaft. Zweimal hatte der gebürtige Starnberger mit anderen Partner gewonnen, bevor er sich 2018 mit Blockspieler Thole zusammenfand.

National ist das Duo klar die Nummer eins. Die Favoritenrolle nehmen beide an. Im ersten Turnierspiel schlugen sie das Berliner Duo Lucas Mäurer und Niklas Rudolf klar mit 2:0 (21:17, 21:14). „Das ist ja nicht neu für uns, das hat sich nach der Vize-Weltmeisterschaft 2019 so entwickelt“, erklärte der 24-jährige Thole: „Es kribbelt immer wieder.“ Und Wickler ergänzte: „Wir haben richtig Bock auf Timmendorf. Es ist unser letztes Turnier in diesem Jahr.“