Parade zum Jubiläum der Sächsischen Dampfschiffahrt GmbH

Von dpa 10.07.2021, 12:31
Bei regnerisch-grauem Wetter fährt ein Dampfer der Sächsischen Dampfschiffahrt unter der Brücke Blaues Wunder entlang, einem Dresdner Wahrzeichen.
Bei regnerisch-grauem Wetter fährt ein Dampfer der Sächsischen Dampfschiffahrt unter der Brücke Blaues Wunder entlang, einem Dresdner Wahrzeichen. Matthias Rietschel/dpa-Zentralbild/dpa

Dresden - Seit 185 Jahren fahren auf der Elbe Dampfschiffe - zum Jubiläum startete am Samstag eine Flottenparade mit sieben historischen Raddampfern in Dresden. In Erinnerung an die Genehmigung durch Sachsens König am 8. Juli 1836 waren die Dampfschiffe von Dresden nach Pillnitz und zurück gefahren, wie Robert Körner, Sprecher der Weißen Flotte Sachsen GmbH, am Samstag sagte. „Super Wasser und Sonnenschein, besser kann man sich eine Parade nicht vorstellen.“

Die Kapazität war wegen der Corona-Pandemie reduziert worden. „Die Schiffe sind aber komplett ausgebucht. Die letzten der 1100 Tickets für die rund dreieinhalbstündige Fahrt wurden noch an Bord verkauft“, betonte Körner.

Die Sächsische Dampfschiffahrt GmbH war nach zwei Niedrigwasserperioden in die roten Zahlen gerutscht. Sie ist seit Anfang Juni 2020 insolvent und wurde im September 2020 von der Schweizer United Rivers AG übernommen. Sie führt das Geschäft mit der Weiße Flotte Sachsen GmbH weiter. Die Kulturerbe Dampfschiff Dresden GmbH kümmert sich als Tochter um die neun zwischen 1879 und 1929 gebauten Elbdampfer. Die Elbdampfer sollen ab Ende Juli wieder komplett im Normalbetrieb fahren.