Polizei bewahrt Dresdner Ehepaar vor Vermögensverlust

Von dpa 02.06.2021, 12:18 • Aktualisiert: 02.06.2021, 12:29
Ein Schild, auf dem „Polizei“ steht, hängt an einer Wache.
Ein Schild, auf dem „Polizei“ steht, hängt an einer Wache. Fabian Strauch/dpa/Symbolbild

Dresden/Chemnitz - Die Dresdner Polizei hat einem älteren Ehepaar aus Chemnitz den Verlust eines kleinen Vermögens an Trickbetrüger erspart. Beamte übergaben den beiden 70- und 79-Jährigen am Mittwoch ihre mehr als 20 000 Euro und Schmuck zurück, die sie nach Angaben der Behörde gemäß Weisung in einem Papierkorb in der Albertstadt deponiert hatten. Am Telefon hatten ihnen zuvor vermeintliche Polizisten und Staatsanwälte gesagt, dass ihre Ersparnisse in Gefahr seien und sie diese in Sicherheit bringen würden.

Die Dresdner Polizei erfuhr im Zuge bundesweiter Ermittlungen von der geplanten Übergabe. Bei einem Mann klickten dabei dann Handschellen. Gegen den 40-Jährigen aus dem Erzgebirge und Hintermänner des Trickbetrugs wird auch wegen weiterer Betrugsdelikte ermittelt.