Kriminalität

Polizei ermittelt nach Schüssen auf zwei Busse

Von dpa
Ein Polizeiauto steht hinter einem Absperrband der Polizei.
Ein Polizeiauto steht hinter einem Absperrband der Polizei. Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Hamburg - Unbekannte haben mehrere Schüsse auf zwei Busse im Hamburger Südwesten abgegeben. Verletzte habe es bei dem Vorfall am Dienstagnachmittag an der Kreuzung Neuwiedenthaler Straße und Rehrstieg nicht gegeben, sagte ein Polizeisprecher am Abend. Es gebe noch keine Hinweise auf Täter oder die Hintergründe. Unklar sei auch, ob eine Schusswaffe oder „ein anderes Gerät“ verwendet worden sei. Im ersten Bus seien an einer Seitenscheibe drei Löcher festgestellt worden, am zweiten eines. Alle seien einen halben bis ganzen Zentimeter groß. Die Kriminaltechnik werde den Vorfall am Mittwoch untersuchen.