Polizei schießt bei Einsatz 30-Jährigem ins Bein

Von dpa
Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs.
Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Appen - Die Polizei hat bei einem Einsatz in Appen (Kreis Pinneberg) einen offenbar bewaffneten 30-Jährigen angeschossen. Eine Zeugin alarmierte die Einsatzkräfte, weil sie einen mit einem Messer umherlaufenden Mann beobachtet hatte, wie die Polizei mitteilte. Als die Beamten vor Ort eintrafen, setzten sie demnach Pfefferspray ein. Schließlich sei dem Mann ins Bein geschossen worden. Der genaue Ablauf der Geschehnisse war zunächst unklar, die Ermittlungen laufen. Der 30-Jährige wurde laut Polizei wegen einer Körperverletzung per Haftbefehl gesucht. Nachdem er am Donnerstagabend angeschossen worden war, kam er mit einer Beinverletzung ins Krankenhaus.