Putzen von Stolpersteinen: Senioren antisemitisch beleidigt

Von dpa 03.06.2021, 14:39
Der Polizei-Schriftzug steht auf einem Fahrzeug der Berliner Polizei.
Der Polizei-Schriftzug steht auf einem Fahrzeug der Berliner Polizei. Christoph Soeder/dpa/Archivbild

Berlin - Ein 28-Jähriger soll im Berliner Bezirk Neukölln eine Frau und einen Mann antisemitisch beschimpft haben. Die beiden Senioren im Alter von 70 und 81 Jahren reinigten am Mittwochabend in der Schierkerstraße Stolpersteine, als der Mann sich darüber aufregte, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Er beschimpfte sie den Angaben nach antisemitisch und lief davon. Die Senioren sprachen daraufhin zwei Polizeikräfte in der Nähe an. Diese stellten den 28-Jährigen, der die antisemitischen Äußerungen leugnete. Laut Polizei ermittelt nun der Staatsschutz wegen des Verdachts der Beleidigung und der Volksverhetzung mit antisemitischem Hintergrund.

Stolpersteine sind im Boden verlegte kleine Gedenktafeln. Sie sollen an die Opfer des Nationalsozialismus erinnern.