Radlerin beim Abbiegen übersehen: Lkw-Fahrer angeklagt

Von dpa 11.06.2021, 11:42

Dresden/Meißen - Knapp ein Jahr nach einem Unfall mit tödlichem Ausgang für eine Radfahrerin hat die Dresdner Staatsanwaltschaft einen 23-Jährigen angeklagt. Sie wirft dem Deutschen nach Angaben vom Freitag fahrlässige Tötung vor. Er soll die Frau als Fahrer eines Lkw am 27. Juli 2020 mittags beim Abbiegen in Coswig (Landkreis Meißen) übersehen und „frontal“ überfahren haben. Er habe der 37-Jährigen, die auf dem Radweg parallel zur Straße geradeaus fuhr, „unter Außerachtlassung der im Verkehr erforderlichen Sorgfalt“ bei Grün die Vorfahrt genommen. Die Radfahrerin starb noch am Unfallort. Der nicht vorbestrafte Beschuldigte ist auf freiem Fuß. Über die Hauptverhandlung entscheidet das Meißner Amtsgericht.