Randalierer von Sanssouci erliegt seinen Verletzungen

Von dpa 09.07.2021, 11:08
Ein leuchtendes LED-Blaulicht der Feuerwehr.
Ein leuchtendes LED-Blaulicht der Feuerwehr. Stephan Jansen/dpa/Symbolbild

Potsdam - Der 23-jährige Einbrecher, der im Orangerieschloss des Welterbeparks Sanssouci randaliert hatte und dann vom Dach gestürzt war, ist seinen schweren Verletzungen erlegen. Das bestätigte eine Sprecherin der Polizeidirektion West am Freitag. Zuerst hatten die „Potsdamer Neuesten Nachrichten“ (online) berichtet. Die Staatsanwaltschaft Potsdam habe ein Verfahren zu Ermittlung der Todesursache eingeleitet, erklärte die Sprecherin.

Der 23-Jährige aus dem Landkreis Teltow-Fläming hatte nach Angaben der Polizei in der Nacht zum Mittwoch an den „Neuen Kammern“ und an einer Villa nahe des Parks Scheiben eingeschmissen und dann im Orangerieschloss randaliert. Als die Polizei anrückte, stürzte er sich nackt vom Dach eines Pavillons des Orangerieschlosses und erlitt dabei schwere Verletzungen.