Klima

Rund 5000 Besucher im Klimapavillon: Saison beendet

Von dpa 04.09.2021, 16:11 • Aktualisiert: 06.09.2021, 05:57

Nordhausen - Etwa 5000 Menschen haben sich nach Angaben des Umweltministeriums in dieser Saison im Thüringer Klimapavillon über den Klimawandel und die Möglichkeiten umweltfreundlichen Lebens informiert. Geboten wurden seit dem Frühjahr rund 100 Veranstaltungen unter anderem zu erneuerbaren Energien, umweltschonendem Verkehr und Naturtourismus. Der auf der Landesgartenschau 2017 in Apolda erstmals aufgestellte Pavillon war in diesem Jahr seit Mitte Mai in Nordhausen aufgebaut, wo ihn zum Saisonabschluss am Samstag auch der frühere CDU-Umweltminister Klaus Töpfer besuchte.

Um die Pandemie-Einschränkungen zu kompensieren, konnten Interessierte in den zurückliegenden Monaten auch online die Angebote des Klimapavillons nutzen. Neu war laut Ministerium seit dieser Saison ein Bibliotheksbetrieb mit Bücherverleih. Angeboten wurden auch Hacken, Schaufeln und anderes Gartengerät, ergänzt von Schülerworkshops zum Gärtnern in der Stadt (Urban Gardening). Im nächsten Jahr ist der Pavillon, dessen Standort jährlich wechselt, in Erfurt stationiert.