Scholz: Zuversicht für Gespräche über Schutz in Afghanistan

Von dpa 31.08.2021, 13:12
Bundeskanzlerkandidat Scholz (SPD), äußerte sich beim Besuch der Oberlin Schulen zu Afghanistan.
Bundeskanzlerkandidat Scholz (SPD), äußerte sich beim Besuch der Oberlin Schulen zu Afghanistan. Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Potsdam - Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) hat sich zuversichtlich gezeigt, dass die Verhandlungen über den Schutz von Ortskräften und anderen in Afghanistan erfolgreich sein können. „Es sind wirklich jetzt intensivste Bemühungen der Diplomatie da“, sagte der SPD-Kanzlerkandidat am Dienstag in Potsdam. „Deutschland macht das und engagiert sich dort ganz an vorderster Stelle, aber in enger Abstimmung mit all unseren Verbündeten. Unsere Bemühungen sind alle gleich gerichtet, deshalb sind wir auch sehr zuversichtlich, dass wir trotz der sehr schwierigen Lage Erfolge erreichen können.“

Mit dem Abzug der letzten US-Soldaten vom Flughafen Kabul war in der Nacht zu Dienstag der internationale Afghanistan-Einsatz nach fast 20 Jahren zu Ende gegangen. Mit dem Ende der deutschen Rettungsaktion „endet unsere Verantwortung für diejenigen nicht, die wir besonders schützenswert finden“, sagte der Vizekanzler. Deshalb solle mit allen Mitteln der Diplomatie dafür Sorge getragen werden, denjenigen auch in Zukunft Schutz zu geben, die ihn brauchten. „Das ist etwas, worüber jetzt verhandelt wird von den USA, von der Bundesrepublik Deutschland, von manchen anderen, aber vor allen von diesen beiden Ländern.“ Es gehe um Ortskräfte und diejenigen, die politisch sehr bedroht seien, weil sie sich für die Demokratie eingesetzt hätten.

„Wir sind auch dabei zu eruieren, ob es möglich ist, einen Flugreisebetrieb aus Afghanistan wieder möglich zu machen, dann allerdings natürlich in ziviler Form“, sagte er.