Schröder-Köpf zurück im Landtag: „Mir geht es besser“

Von dpa 08.07.2021, 11:04
Die SPD-Abgeordnete Doris Schröder-Köpf steht im Landtag.
Die SPD-Abgeordnete Doris Schröder-Köpf steht im Landtag. Holger Hollemann/dpa/Archivbild

Hannover - Nach einer langen Zeit der Krankheit und Isolation ist die SPD-Landtagsabgeordnete und Migrationsbeauftragte Doris Schröder-Köpf (57) wieder in den Landtag zurückgekehrt. „Mir geht es besser. Jetzt bin ich arbeitsfähig, nicht bei 100 Prozent, aber arbeitsfähig“, sagte sie der Nachrichtenagentur dpa am Donnerstag. Nach einer Herz-Operation im Herbst 2020 hatte Schröder-Köpf sogenannte kleine Schlaganfälle erlitten. Seit einigen Wochen ist sie wieder regelmäßig bei den Sitzungen des niedersächsischen Landtags zu sehen.

In der Corona-Pandemie habe sie sich isoliert gefühlt. „Corona plus krank - das war eine Kombination, die hat einen einsam gemacht“, sagte Schröder-Köpf. Eine ihrer Töchter habe in der Abschlussklasse am Präsenzunterricht teilgenommen, da habe man sich Sorgen gemacht, ob sie das Virus mit nach Hause bringe. „Wir haben es logistisch gelöst, wir haben dann wirklich auch Abstand gehalten im Haus“, sagte sie. Es sei in der Pandemie für die Familie aber eine sehr schwierige Situation gewesen „mit Kindern und einer kranken Mama“. Schröder-Köpf war von 1997 bis 2018 mit dem SPD-Politiker Gerhard Schröder verheiratet.