Schulbusfahrer fährt gegen Baum: Kinder unverletzt

Von dpa
Auf einem Polizeifahrzeug leuchtet die Aufschrift „Gesperrt“.
Auf einem Polizeifahrzeug leuchtet die Aufschrift „Gesperrt“. David Young/dpa/Symbolbild

Bohmte - Mit zwei Kindern an Bord ist der Fahrer eines kleinen Schulbusses am Dienstag bei Bohmte im Landkreis Osnabrück verunglückt. Nach Angaben eines Polizeisprechers nahm der 58-Jährige in einem Maisfeld rechts von der Straße eine Bewegung wahr. Wohl um der möglichen Kollision mit einem Tier auszuweichen, steuerte er nach links und prallte links gegen einen Baum. Dabei wurden seine Füße eingeklemmt, so dass er von der Feuerwehr befreit werden musste. Er kam schwer verletzt ins Krankenhaus. Dorthin wurden zur Vorsicht auch die elf und zwölf Jahre alten Kinder gebracht, die aber unverletzt waren. Der Fahrer habe noch nicht genauer zu seiner Wahrnehmung in dem Maisfeld befragt werden können, sagte ein Polizeisprecher.