„Schulschiff Deutschland“ kommt nach Bremerhaven

Von dpa
Ein Radfahrer fährt an dem historischen „Schulschiff Deutschland“ vorbei.
Ein Radfahrer fährt an dem historischen „Schulschiff Deutschland“ vorbei. Hauke-Christian Dittrich/dpa/Archiv

Bremerhaven - Der 1927 erbaute Dreimaster „Schulschiff Deutschland“ kommt endgültig nach Bremerhaven. Ein entsprechender Vertrag wurde am Mittwoch von der Stadt und dem Trägerverein unterzeichnet. Das einzige, erhaltene Vollschiff und Segelschulschiff der deutschen Handelsschifffahrt soll Ende August, spätestens aber im September 2021 von Bremen-Vegesack an seinen neuen Liegeplatz im Neuen Hafen in Höhe des Lloydplatzes verholt werden, wie die Stadt Bremerhaven mitteilte. Die „Schulschiff Deutschland“ wurde 1927 von der Werft Joh. C. Tecklenborg in Geestemünde (Bremerhaven) gebaut.