Schwerpunkteinsatz: Polizei kontrolliert Radverkehr

Von dpa
Ein Einsatzfahrzeug der Polizei steht am Straßenrand.
Ein Einsatzfahrzeug der Polizei steht am Straßenrand. Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

Berlin - Verkehrsverstöße gegen und von Radfahrern stehen eine Woche lang im Fokus eines stadtweiten Schwerpunkteinsatzes der Polizei. Dabei würden alle Verkehrsverstöße geahndet. Zudem wird unter anderem der technische Zustand der Räder, von E-Rollern und E-Bikes wegen möglicher technischer Manipulationen geprüft, wie die Polizei mitteilte. Die Kontrollen an ausgewählten Stellen mit viel Verkehr und an Unfallschwerpunkten hatten am Montagvormittag begonnen und dauern eine Woche.

Das Ziel der Kontrollen sei, die „Verkehrssicherheit und der Verkehrsmoral sowie die Erhöhung der Wahrnehmbarkeit polizeilicher Verkehrsüberwachung“ zu steigern, hieß es. Es seien auch gezielt präventiv Gespräche zum richtigen Verhalten im Radverkehr zur Vermeidung von Verkehrsunfällen geplant, hieß es.