Schwesig: Wasserstofftechnologie große Chance für Wirtschaft

Von dpa

Wismar - Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) sieht in der Wasserstofftechnologie eine der größten Chancen für die Wirtschaft Mecklenburg-Vorpommerns. „Darin liegt eine große Chance für alle norddeutschen Bundesländer“, sagte Schwesig am Montag in Wismar (Landkreis Nordwestmecklenburg) bei der Vorstellung des Landes-Industriekonzeptes.

Politik, Wirtschaft und Gewerkschaften hatten am Montag bei einem Treffen des gegründeten „Zukunftsbündnis MV“ über ein Industriekonzept für das Land beraten. Das Fehlen einer leistungsfähigen Industrie gilt als Hauptgrund für die im Ländervergleich geringe Wirtschaftskraft Mecklenburg-Vorpommerns.

Eine positive Entwicklung sieht die Regierungschefin im Verarbeitenden Gewerbe und der Ernährungswirtschaft. Schwesig betonte zudem die Bedeutung von Praktika oder Messen für Schüler, die coronabedingt vielfach ausgefallen sind. Dies solle nachgeholt werden.