Schwesig: Zusammenarbeit mit Ostsee-Ländern ausbauen

Von dpa
Manuela Schwesig (SPD), die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern.
Manuela Schwesig (SPD), die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern. Jens Büttner/dpa/Archivbild

Rostock - Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) will die wirtschaftliche Zusammenarbeit unter den Ostsee-Anrainerländern in den nächsten Jahren ausbauen. So solle unter anderem im Rahmen der Hanse Sail 2022 die neue Wirtschaftsveranstaltung der Landesregierung, der „Unternehmertag Ostsee – Baltic Business Day“ etabliert werden, sagte Schwesig am Donnerstag beim 20. Hanse Sail Business Forum in Rostock.

Ein weiteres Zukunftsfeld für die Zusammenarbeit seien Klima- und Meeresschutz. „Wenn wir weiter Wirtschaftswachstum wollen, müssen wir nachhaltiger wirtschaften. Wir sind die erste Generation, die die Folgen des menschengemachten Klimawandels schon jetzt zu spüren bekommt“, sagte Schwesig. Wirtschaftliches Wachstum dürfe nicht zulasten der Umwelt und der kommenden Generationen gehen.

Schwesig wird an diesem Donnerstag (17.00 Uhr) zusammen mit Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen (parteilos) die 30. Hanse Sail eröffnen.