Minderheiten

Sorbisches National-Ensemble plant 15 Premieren

Der neue Intendant Tomas Kreibich Nawka will das Profil des Lausitzer Theaters schärfen - mit kleineren Formaten für jedermann.

Von dpa 01.09.2021, 16:40 • Aktualisiert: 03.09.2021, 06:03

Bautzen - Regional, kleinformatig und authentisch: In der neuen Spielzeit des Sorbischen National-Ensembles (SNE) in Bautzen will der neue Intendant Tomas Kreibich-Nawka mit kleineren Programmen den Kontakt zum Publikum suchen. „Ich wünsche mir, dass wir mit solchen Formaten, wie unserem neuen Musikalisch-literarischen Abend in der Lausitz unterwegs sind und jenen Menschen ein Angebot machen, die sonst nicht die Möglichkeit eines Besuchs unseres Hauses haben“, sagte der 41-Jährige am Mittwoch in Bautzen. Der Musikwissenschaftler ist seit 1. August künstlerischer Leiter des Theaters mit den Sparten Ballett, Chor und Orchester.

Geplant sind für die neue Spielzeit 15 Premieren - von klassischen Sinfonie- wie auch Chorkonzerten über Ballettmärchen, Kammermusik sowie einem Vogelhochzeitsprogramm für Kinder und Erwachsene und einer Spreewälder Sagennacht. Den Premieren-Auftakt macht der Musikalisch-literarische Abend am 15. September in Bautzen. Einen Tag später ist das Programm mit einem Duett aus Schlagzeug und Flöte sowie einer Lesung von Werken des sorbischen Autors Jan Laras in Lehndorf zu sehen. „Solche Formate lassen sich wunderbar exportieren“, sagte Kreibich-Nawka. Auch die kammermusikalische Reihe „Vier auf einen Streich“ soll durch die Lausitz touren.

Für Kinder wird unter anderem mit „Pumpot - der magische Zauberhut“ eines der erfolgreichsten SNE-Stücke neu inszeniert. Dem Nachwuchs will das neue Team mehr Aufmerksamkeit widmen. Bereits in den Herbstferien ist ein Instrumentenferienlager für Kinder und Jugendliche geplant. Unter der Anleitung der Orchesterprofis soll ein eigen-komponiertes Stück geprobt und aufgeführt werden. „Es ist der erste Versuch, ein Nachwuchsorchester zu etablieren„, sagt der Intendant. Auch Workshop-Angebote sollen ausgebaut werden, so zu den Themen „Dirigieren“, „Komposition“ und „Folklore“.

Verstärken will das Ensemble Kooperationen. Mit dem Domowina-Verlag in Bautzen plant das Ensemble den ersten sorbischen Poetry-Slam. „Wir wollen versuchen, jungen sorbischen Literaten eine Bühne zu geben“, sagt Kreibich-Nawka. Die erste Auflage soll es am 6. November in Lehndorf geben. Auch ein sorbischer Literatur-Podcast soll entstehen.

Das SNE ist das einzige professionelle sorbische Tanz- und Musiktheater in der Lausitz. Es wurde 1952 auf Initiative der Domowina gegründet und beschäftigt heute rund 100 Mitarbeiter.