SPD-Fraktion will mehr Sozialarbeiter an den Schulen

Von dpa 01.06.2021, 13:48
Erik Stohn (SPD), Fraktionsvorsitzender.
Erik Stohn (SPD), Fraktionsvorsitzender. Bernd Settnik/dpa-Zentralbild/dpa

Potsdam - Die SPD-Fraktion hat sich vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie für eine Stärkung der Schulsozialarbeit ausgesprochen. Für die bevorstehenden Sommerferien gebe es bereits entsprechende Planungen. „Dazu stellen wir drei Millionen Euro zur Verfügung, damit Sozialpädagogen und Lehrkräfte gemeinsam freizeitpädagogische Angebote gestalten können“, sagte Fraktionschef Erik Stohn am Dienstag in Potsdam. „Diese Kooperation ist aus Sicht meiner Fraktion auch für das nächste Schuljahr wichtig.“ Kinder und Jugendliche hätten nicht nur Lernrückstände, sondern müssten auch Gelegenheit bekommen, das Erlebte zu verarbeiten, sagte Stohn. „Dafür braucht es die Zusammenarbeit von Teams aus mehreren Professionen.“

„Wir wollen die haushalterischen Voraussetzungen dafür schaffen, dass wir mit sogenannten Aufholteams an allen Schulen Kindern und Jugendlichen das zur Verfügung stellen, was sie brauchen“, sagte der SPD-Politiker. Dazu gehöre auch eine verstärkte Schulsozialarbeit. Dafür seien zusätzliche Stellen für Schulsozialarbeiter nötig. Zur Frage nach der Größenordnung sagte der SPD-Fraktionschef: „Wir können uns vorstellen, dass wir von 400 Kräften reden.“