Sportsommer startet mit dem „Tag der Bewegung“

Von dpa
Die Teilnehmerin Carla springt auf einem Airtrack.
Die Teilnehmerin Carla springt auf einem Airtrack. Swen Pförtner/dpa

Hannover - Mit Wikingerschach, einer Airtrack-Attraktion und Hula-Hoop für Kinder ist in Hannover der Startschuss für den Sportsommer gefallen. Den „Tag der Bewegung“ eröffnete Niedersachsens Sportminister Boris Pistorius (SPD) in der Landeshauptstadt auf dem Vereinsgelände des VfL Eintracht Hannover. Er soll zu einer bewegungsreichen Jahreszeit nach den Pandemie-Einschränkungen motivieren. Beim Wikingerschach wurden Holzstäbe wie beim Boule geworfen, mit Salti auf einem großen Luftpolster wurden die Kleinen zu Airtrack-Akrobaten.

Mehr als 150 Sportvereine in Niedersachsen luden am Samstag zum Laufen, Tanzen und Trainieren ein. Die Angebote der Clubs fanden auch online statt. Aktionen zum Mitmachen waren auch Kickboxen für Kinder, Tanzen für Senioren oder Bewegungs-Flashmobs.

Die Aktion ist der Auftakt für die Kampagne #sportVEREINtuns, bei der den gesamten Sommer lang besonders Kinder und Jugendliche für Sport in den Vereinen begeistert werden sollen.