Staatsoper Hannover: Säulen werden mit Strickkunst umhüllt

Von dpa
Die Staatsoper am Georgsplatz in der Innenstadt.
Die Staatsoper am Georgsplatz in der Innenstadt. Hauke-Christian Dittrich/dpa/Archivbild

Hannover - Die Säulen der Staatsoper Hannover sind am Dienstag mit gestrickten und gehäkelten Wollbahnen umhüllt worden. Mit der Aktion soll Aufmerksamkeit für das Thema Taubblindheit geschaffen werden, wie das Deutsche Taubblindenwerk in Hannover mitteilte. Entstanden seien 2800 Wollquadrate auf einer Fläche von 135 Quadratmetern. Sie stammen von Beschäftigten aus sozialen Einrichtungen sowie Privatpersonen.

Die Kampagne für mehr Sichtbarkeit von Taubblindheit läuft in 21 Ländern. Die Staatsoper Hannover ist offizieller Projektpartner. Schirmherr ist Hannovers Oberbürgermeister Belit Onay (Grüne), der zur Eröffnung nach Fertigstellung des Werkes am Mittwoch (13.30 Uhr) erwartet wird.