Städtische Museen Jena öffnen am Dienstag wieder

Von dpa 07.06.2021, 14:05

Jena - 451 Tage nach der sanierungsbedingten Schließung der Städtischen Museen Jena sind die Kulturstätten ab Dienstag wieder für Gäste geöffnet. „Was zunächst als Baumaßnahme geplant war, überlappte sich von Beginn an - und tendenziell zunehmend - mit den durch die Pandemie verursachten Schließungen“, teilte ein Sprecher der Museen am Montag mit. Nun freue man sich, dass die Städtischen Museen Jena ab Dienstag mit neuem Anstrich und Ausstellungen wieder ihre Türen öffneten. „Aus diesem Grund ist der erste Tag im Museum frei.“

Im vergangenen Jahr seien alle Putze erneuert und 140 Fenster ausgewechselt oder überarbeitet worden, so der Sprecher. Im Innenbereich gebe es neben neuen Exponaten nun auch eine verbesserte Klimatisierungstechnik zum Schutz dieser. Im Museum 1806 in Cospeda sei das Zinnfigurendiorama um rund 300 neue Objekte erweitert worden.

Die erste Ausstellungsführung nach der Wiedereröffnung wird von Kurator Christian Faludi geleitet und durch die Ausstellung „Gegenrevolution 1920“ führen. Sie nimmt die Rezeption des Kapp-Lüttwitz-Putsches in der Weimarer Republik, dem „Dritten Reich“ und der Deutschen Demokratischen Republik in den Fokus. Eine Führung wird es auch für die Ausstellung „Julian Röder. Glauben und Handeln“ geben, in der Fotografien des 1981 in Erfurt geborenen Fotografen zu sehen sein werden. Auch die Ausstellung „Nguyen Xuan Huy. Talking about Black Holes“ wird am Dienstag vorgestellt.

Das Romantikerhaus muss wegen der andauernden Sanierungsarbeiten infolge eines Wassereinbruchs im Februar geschlossen bleiben. Gäste müssen sich in allen Häusern an Abstandsregeln halten und einen Mund-Nase-Schutz tragen.