Kriminalität

Streit zwischen Männern: Schnittwunden an Kopf und Hals

Von dpa
Ein Polizeifahrzeug steht mit Blaulicht auf der Straße.
Ein Polizeifahrzeug steht mit Blaulicht auf der Straße. Patrick Seeger/dpa/Symbolbild

Berlin - Bei einem blutigen Streit in Berlin-Marzahn ist ein Mann von seinem Gegner angegriffen und verletzt worden. Die beiden Männer im Alter von 36 und 39 Jahren gerieten in der Nacht zu Freitag gegen 1.20 Uhr auf dem Helene-Weigel-Platz aneinander, wie die Polizei mitteilte. Der Ältere fügte dem Jüngeren Schnittverletzungen an Hals und Kopf zu, die Tatwaffe war vermutlich ein Messer. Zeugen hielten den Älteren bis zum Eintreffen von Polizisten fest. Der verletzte 36-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Grund für den Streit war zunächst unbekannt.