Stromausfall bremst Produktion der „Nordsee-Zeitung“

Von dpa 12.07.2021, 05:41

Bremerhaven - Ein massiver Stromausfall in Teilen Bremerhavens hat am Sonntag die Produktion der „Nordsee-Zeitung“ ausgebremst. Das Redaktionssystem sei wegen der technischen Störung für mehrere Stunden ausgefallen, teilte die Zeitung am Abend mit. Die Server seien auch nach Wiederherstellung der Stromversorgung bis zum Abend nicht erreichbar gewesen. Die redaktionelle Produktion wurde demnach nach Stade verlagert, um dort eine Notausgabe zu produzieren.

Betroffen seien auch die verbundenen Titel im Weser-Elbe-Raum, dazu gehören die „Cuxhavener Nachrichten“, „Niederelbe Zeitung“, „Bremervörder Zeitung“, „Kreiszeitung Wesermarsch“, „Zevener Zeitung“ und das „Stader Tageblatt“. Auch digitale Angebote wie nord24.de und norderlesen.de seien beeinträchtigt.

Aufgrund der eingeschränkten Produktion müssten die Umfänge der Montagsausgabe deutlich reduziert werden, in einzelnen Titeln sei insbesondere der Lokalteil betroffen, teilte die Zeitung mit. Durch den Zeitverlust komme es zudem zu einem verspäteten Andruck der einzelnen Zeitungen und deshalb auch zu Verzögerungen bei der Auslieferung.