Stübgen: Impfkampagne ist deutlich beschleunigt worden

Von dpa 02.06.2021, 11:15
Michael Stübgen (CDU), Minister des Innern und für Kommunales.
Michael Stübgen (CDU), Minister des Innern und für Kommunales. Soeren Stache/dpa/Archivbild

Potsdam - Die Brandenburger Kampagne zur Impfung der Bürgerinnen und Bürger gegen das Coronavirus hat nach Angaben von Innenminister Michael Stübgen (CDU) im Mai deutlich Fahrt aufgenommen. „Die Zahl der Impfungen ist von rund 250.000 im März und 400.000 im April auf 600.000 im Mai gestiegen“, erklärte Stübgen am Mittwoch im Gesundheitsausschuss des Landtags. Das Ziel seien nach wie vor 150.000 Impfungen pro Woche, damit sich bis Ende des Sommers alle Bürger impfen lassen könnten. „Diese Zahl werden wir voraussichtlich in dieser Woche erreichen“, erklärte der Innenminister. In der vergangenen Woche seien bereits 143.000 Impfungen erfolgt.

Dies sei möglich, weil die Lieferungen des Impfstoffs inzwischen verlässlicher geworden seien, sagte Stübgen. Allerdings habe Brandenburg bislang die geringsten Lieferungen von allen Bundesländern erhalten. Nach der Statistik habe das Land bis Ende Mai rechnerisch 63,8 Impfdosen pro 100 Einwohner bekommen, Spitzenreiter Saarland dagegen 75,0. Dies werde Regierungschef Dietmar Woidke (SPD) am Mittwoch auf der Konferenz der Ost-Ministerpräsidentenkonferenz ansprechen, sagte Stübgen.