Stübgen ruft zum Schreibwettbewerb über Corona-Pandemie auf

Von dpa 06.06.2021, 14:30
Michael Stübgen (CDU) spricht im Landtag.
Michael Stübgen (CDU) spricht im Landtag. Bernd Settnik/dpa/Archivbild

Potsdam - Brandenburgs Innenminister Michael Stübgen (CDU) hat als Vorsitzender des Landespräventionsrats Kinder und Jugendliche aufgerufen, sich kreativ mit ihrem Alltag in der Corona-Pandemie auseinander zu setzen. Bei dem Schreib- und Kreativwettbewerb unter dem Motto „Du kannst Geschichte(n) schreiben!“ könnten Erlebnisse und Gedanken niedergeschrieben oder anderweitig künstlerisch präsentiert werden, teilte das Innenministerium am Sonntag mit. Einsendeschluss ist am 30. September. Eine Jury soll dann die neun besten Arbeiten mit Tablets, Waveboards oder Streetscootern prämieren.

„Kinder und Jugendliche können sich aktiv mit ihren Geschichten aus dem Pandemie-Alltag beteiligen und damit selbst ein Stück Geschichte schreiben“, sagte Stübgen zum Start des Wettbewerbs. „In Erinnerung bleiben so hoffentlich nicht nur die Erzählungen von Verzicht und Einschränkung, sondern auch die kreativen Wege, diese Zeit zu bewältigen.“

Kinder und Jugendliche im Alter von zehn bis einschließlich 18 Jahren könnten in dem Wettbewerb die Veränderungen in der Zeit der Pandemie beschreiben, darstellen, worüber sie sich gefreut oder geärgert haben und ihre Wünsche für die Zukunft präsentieren, so das Ministerium. Der Kreativität seien bei den Beiträgen keine Grenzen gesetzt: Möglich seien etwa Foto-Collage, Gedicht, Video, TikTok oder Beiträge auf Instagram.