Teilnehmerzahl bei Protest gegen Corona-Maßnahmen rückläufig

Von dpa 08.06.2021, 08:08
FFP2-Masken mit CE-Zertifizierung liegen auf einem Tisch.
FFP2-Masken mit CE-Zertifizierung liegen auf einem Tisch. Rolf Vennenbernd/dpa/Illustration

Wismar/Rostock/Greifswald - Der seit Monaten anhaltende Protest gegen die Corona-Maßnahmen findet in Mecklenburg-Vorpommern immer weniger Teilnehmer. Wie Polizeisprecher am Dienstag erklärten, haben am Montagabend nur noch rund 230 Menschen an sogenannten Protestspaziergängen und -kundgebungen teilgenommen. Das waren etwa ein Drittel so viele Demonstranten wie noch im April. Diesmal gab es Proteste in Wismar, Rostock, Ribnitz-Damgarten, Teterow, Greifswald, Neubrandenburg und Waren an der Müritz.

In Wismar liefen etwa 40 Menschen durch die Stadt. Jeweils etwa 50 Teilnehmer wurden in Rostock und Ribnitz-Damgarten registriert. Die Ordnungsämter achteten weiter darauf, dass Mund-Nasen-Schutz getragen und Mindestabstände eingehalten werden. Die Polizei habe aber keine größeren Verstöße festgestellt.

Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 8,7 neu registrierten Corona-Infektionen pro 100.000 Einwohner im Nordosten (Stand Dienstag, 3.12 Uhr). Mitte Mai hatte diese noch bei 56, Mitte April noch bei 142 registrierten Corona-Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner gelegen.