Teuteberg eröffnet Bundestagswahlkampf der FDP

Von dpa
Linda Teuteberg (FDP), Mitglied des Deutschen Bundestages und Vorsitzende der FDP Brandenburg.
Linda Teuteberg (FDP), Mitglied des Deutschen Bundestages und Vorsitzende der FDP Brandenburg. Christoph Soeder/dpa/Archivbild

Potsdam - Mit dem Slogan „Aus Liebe zur Freiheit“ will die Bundestagsabgeordnete Linda Teuteberg als Brandenburger Spitzenkandidatin der FDP in den Bundestagswahlkampf ziehen. Dieses Großflächenplakat werde landesweit mehr als 260 Mal geklebt, sagte die 40-Jährige am Sonntag zum Auftakt der Kampagne an der Glienicker Brücke in Potsdam. Teuteberg tritt im Wahlkreis 61 (Potsdam und Umgebung) auch als Direktkandidatin unter anderem gegen Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock und den SPD-Kanzlerkandidaten Olaf Scholz an.

Die FDP streite gegen Steuererhöhungen und Verbote, sagte Teuteberg. „Wir müssen den Klimawandel mit technischen Innovationen statt mit Verboten bekämpfen“, betonte sie. Die Unternehmen bräuchten eine Entlastung von Steuern und Abgaben, damit der Aufschwung nach der Corona-Pandemie gelinge. In der Bildungspolitik forderte Teuteberg eine „Unterrichts-Garantie“ und mehr Anstrengungen bei der Digitalisierung in den Schulen.