Gesundheit

Thüringen beteiligt sich an bundesweiter Impfkampagne

Von dpa
Eine Spritze wird vor den Schriftzug „Impfung“ gehalten.
Eine Spritze wird vor den Schriftzug „Impfung“ gehalten. Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Erfurt - Thüringen beteiligt sich an der bundesweiten Impfkampagne „#HierWirdGeimpft“. „Durch Impfaktionen in Begegnungsstätten wie Gemeinde-, Kultur- und Bürgerhäusern oder Volkshochschulen, bei Veranstaltungen und Volksfesten setzen wir die Hürden für eine Corona-Schutzimpfung so niedrig wie möglich“, erklärte Thüringens Gesundheitsministerin Heike Werner (Linke) am Freitag. Bei der deutschlandweiten Aktionswoche, die ab Montag bis Sonntag läuft, soll verstärkt auf den Nutzen einer Impfung gegen das Coronavirus aufmerksam gemacht werden.

„Angesichts wieder steigender Infektionszahlen liegt es an uns, wie wir durch die vierte Welle kommen. Jede Impfung zählt“, erklärte Werner. Die Sieben-Tage-Inzidenz war mit Stand vom Freitag erneut gestiegen und lag nach Zahlen des Robert Koch-Instituts bei 44,1.