Thüringer Messe Tage erreichen rund 4500 Menschen

Von dpa

Erfurt - Die Veranstalter der Thüringer Messe Tage haben zum Abschluss des viertägigen Formats ein positives Fazit gezogen. Bei der Mischung aus Messe und Festival sei es darum gegangen, die Veranstaltungsbranche nach der Corona-Zeit wieder in die Öffentlichkeit zu bekommen, sagte die Geschäftsführerin der an der Organisation beteiligten Ram Region Ausstellungs GmbH, Constanze Kreuser, am Sonntag. Das sei gelungen. Insgesamt seien mit den Messe Tagen rund 4500 Menschen erreicht worden.

Es seien etliche Veranstaltungsformate abgedeckt worden. Auf einem Festival mit zwei Bühnenbereichen seien über 30 Livebands aufgetreten. Außerdem hätten sich 150 Aussteller im Messebereich präsentiert. Darüber hinaus habe es ein Rahmenprogramm gegeben mit Kultur, aber auch Angeboten wie Bogenschießen oder einer Freestyle-Motocross-Show.

Die Messe Tage seien in dieser Form eine einmalige Veranstaltung gewesen, sagte Kreuser. Es werde aber nach eineinhalb Jahren Corona sicherlich noch andere Formate in dieser Richtung geben.